Froh sein

Heute dachte ich mitten in der Nachmittagshitze, was ich doch ein Glück habe mit meinen Hausnachbar/innen und mit meinen Bürokolleg/innen. Sie machen meinen Alltag oft überraschend schön. So stand heute Pflaumenkuchen in der Büroküche. Am Samstag hatten wir ein Hausfest. Mit meinem Nachbarn Carsten esse ich oft so gute Sachen zu Abend, dass ich nur noch seufzen kann, „wie gut wir es doch haben“. Dann können wir auch Fledermäuse beim Flattern sehen. Oder ich lege mich in den Windschatten des neuen Kollegen, der sich konzentrieren kann wie keiner, den ich kenne. Oder ich gehe mit meiner japanischen Kollegin Eis essen und lerne, was wau-wau auf Japanisch heißt (werde ich den zwei Hundemädchen meiner Freundin Petra gleich beibringen, wenn ich demnächst nach Hause fahre). Oder ich höre die Tochter meiner direkten Hausnachbarn Klavier üben. Wow, was die alles hört! Wie viel ich von Euch lerne, abgucke. mitnehme. Ein Hoch auf alle, die meinen Alltag kreuzen – was wäre ich ohne Euch!?

Filed under: Allgemein

von

Wer die Welt erkennen will, muss ganz genau hinsehen. Schon als Kind habe ich mir häufig die Augen gerieben und - wenn es sein musste - noch einmal hingesehen. Mittlerweile arbeite ich als Journalistin und als Autorin. Auch hier ist das genaue Hinsehen, keineswegs das Schreiben, die, wenn man so will, Kerntätigkeit (auch nicht das Telefonieren, obwohl es oft genug so scheint). Doch während ich meinen Blick bei der Arbeit fokussiere und das Gesehene zu allen möglichen Richtungen hin ausleuchte, möchte ich in meinem Blog kurze Blicke wagen. Wer zurückschaut, ist herzlich willkommen.

Comments 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s