Kategorie: Allgemein

Gottvertrauen

Wer unsicher ist, kennt das Gefühl: Panik bitzelt plötzlich auf angesichts neuer oder unangenehmer Aufgaben. Der Kopf vernebelt, die Knie werden weich, im Bauch fühlt sich alles flau an. Und alle Erinnerungen laufen zu Situationen, die einst ungut ausgegangen sind. Nix zu machen. Die Angst ist da. So wird das natürlich nix. Und auch dieser […]

Begabung zum Glück

Glückliche Menschen werden häufig als harmlose Zeitgenoss/innen wahrgenommen, die die Tiefe des Lebens nicht ergründen und wie Haustiere gerne in der Sonne liegen und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen. Vorsicht. Glückliche Menschen können durch die Hölle gegangen sein. Sie müssen auch nicht unbedingt Optimisten sein. Vielleicht haben sie eine Begabung dafür, von […]

Traurigkeit

Manchmal ist eine Verletzung schon richtig lange her, aber ich bekomme immer noch keine Luft, wenn ich versehentlich daran denke. Ein Sturz ins Bodenlose. Mit dem fatalen Gedanken, dass es dann doch egal wäre, auch ein fieses Arschloch zu sein. Nein. Es ist nicht egal. Auch wenn ich gerade den Grund nicht finde. Aber nur […]

Dunkle Wolken

Der Tag heute begann kurios. Ich wurde wach. Schlief sofort wieder ein. Wurde nochmal wach mit dem Gefühl eines kolossalen Dachschadens. Keine Schmerzen. Aber auch gar keine Orientierung. Ich griff zu den bewährten Mitteln: Kaffee, Rechner, Terminkalender, To-Do-Liste, heiße Dusche, kalte Dusche. Nichts. Ich bin wie zu Gast im eigenen Leben. Nein. So schlimm ist […]

Der Eichhörnchenreflex

Ich kann es nicht lassen. Aber sobald die Blüte vorbei ist, sammele ich Samenkapseln. Ich stecke sie in Tütchen, Döschen und Briefumschläge für das nächste Jahr, um sie dann zu vergessen. Und sonst so? Ein dösiger Sommer. Sanft. Lautlos. Draußen steigt der Feierpegel enorm an (ich wohne in Kreuzberg), im Hinterhof jedoch steht die Zeit. […]

Verpflichtet auf Schönheit?

Es gibt die Regel, einen Ort so zu verlassen, wie man ihn vorgefunden hat. Nicht, dass sich alle daran halten. Aber die Idee ist nachvollziehbar. Ich lese gerade das schmale Bändchen, in dem das Vermächtnis des mit 104 Jahren gestorbenen brasilianischen Architekten Oscar Niemeyer zusammengefasst ist. Als Architekt hatte er die Vision, die Welt zu […]

Nichtstun

Manchmal habe ich Meer-Menschen im Verdacht. Ich meine, wer einen Berg vor der Nase hat, will sicher raufkrabbeln. Aber ein Meer – da ist von vornherein klar: kannste knicken. (Oder man hat wirklich was Großes vor). Also, gar nichts tun. Nur da liegen, sitzen, stehen. Wer tagträumen kann, ist natürlich auch im Vorteil. Wie ist […]

Tagträumen

Neulich habe ich gelesen, dass eine Neigung zum Tagträumen Intelligenz anzeigt. Das hat mir gefallen. Wie oft wurde ich als Kind angemeckert, nicht Löcher in die Luft zu gucken, sondern voran zu machen. Diese merkwürdigen Zustände sind mir geblieben. Wo ich gehe und stehe. Plötzlich fange ich an zu träumen. Wobei das dann nicht so […]

Schwups

Im Regen gehen ist verpönt. Selbst im Sommer. Dabei – … Ich hatte Glück heute, und lief über die alten Friedhöfe an der Bergmannstraße als sich so ein leichter Dauerregen einstellte. Ich habe mich wie in einem Wunderland gefühlt. Von ferne waren zwar noch Autos zu hören, aber die Bäume sind längst so hoch gewachsen, […]