Kategorie: Allgemein

Letzter Ausgang Sonntag Abend

So eine Drachentür wünsche ich mir schon lange. Eine, durch die man am Sonntag Abend verschwinden kann. Um dem Montag ein Schnippchen zu schlagen. Und diese ist gar nicht weit von meinem Zuhause, im Berliner Gleisdreieckpark. Allerdings muss ich jetzt schon die Taschenlampe mitnehmen. Denn es ist längst dunkel. Mal sehen, wer sich dort alles […]

Europa

Ich habe heute mit meiner französischen Freundin telefoniert. Sie ist gerade von Marseille nach Paris gezogen, präziser, in die Banlieue von Paris. Dort unterrichtet sie Deutsch. Man möchte sich an den Kopf fassen. Welche Kinder aus der Banlieue wollen denn…? Meine Freundin lacht. „Nein, nicht die französischen Kinder. Es sind die mit – wie sagt […]

Nur noch bis zum Wochenende

Wer an langen Bilderreihen entlang flanieren will, ist dieses Mal im 2. OG. des Berliner Martin-Gropius-Baus an der falschen Adresse: Die Lucian Freud-Ausstellung, die nur noch bis zum Wochenende dort Station macht, ist klein, aber gewaltig. Der 1922 in Berlin geborene Maler Lucian Freud war mit seiner Familie während der Nazi-Diktatur nach England emigriert und […]

Das studierte Arbeiterkind

Damals habe ich es nicht geahnt. Aber am eigenen Leib gespürt. Als Kind aus einer Arbeiterfamilie zu studieren, ist ein harter Weg. Komischerweise in beide Richtungen. Das heißt: Nichts wird unbedingt besser, je näher man seinem Ziel kommt. Denn die Entfremdung mit den Menschen aus der eigenen Familie ist ja erst in dem Moment – […]

Stehauffragen

Es gibt Fragen, die klopfen immer wieder an die Tür. Auch wenn man gedacht hat, sie längst verabschiedet zu haben. So kam mir heute wieder eine entgegen: Gibt es ein weibliches Schreiben? Anlass war das aktuelle Interview mit der französischen Schriftstellerin Hélène Cixous auf „Zeit online“. In dem Gespräch deutet sich an, dass Frau Cixous […]

Partyvorbereitungen…

und wehe, das sieht nachher nicht GENAU SO aus… Um ehrlich zu sein? Ich habe ewig keine Party mehr vorbereitet, und bin ziemlich außer Puste. Erst mal wimmelt es vor lauter To-Do’s in meinem Kopf, das Gehirn scheint sich in einen kleinen Ameisenhaufen verwandelt zu haben. Also Listen schreiben. Rezepte raussuchen, Adressen. Quittungen sammeln, Wein […]