Kategorie: Allgemein

Geduld

gehört zu den Fähigkeiten, die ich in einer nur sehr kleinen Portion mitbekommen habe. Wenn ich eine Lösung vor mir sehe, muss sie JETZT umgesetzt werden. Umgekehrt: Ohne Geduld kommt man nicht weit. Alles abbrechen, was nicht bei Drei erledigt ist? Und wenn man in einer Sackgasse landet, flennen und Rückwärtsgang einschalten? Keine erfolgsversprechende Aussicht. […]

reminder

So gesehen auf (ja) dem Berliner Bahnhof Südkreuz. Für meinen Geschmack noch ein bisschen versteckt. Würden wir öfter dran denken, hach, das könnte fast wie Urlaub im Alltag werden. Dreimal weniger Streit. Mindestens. Einen herzlichen Dank an den Himmel – der den perfekten Hintergrund gezaubert hat.

Wie schreibt man jemandem,

der nicht gestört werden will?… Vielleicht mit fast durchsichtiger Tinte – damit die Buchstaben nicht so laut aufs Papier knallen? Fast durchsichtig? Das kann doch kein Mensch lesen –  das ist viel zu umständlich … Lesen ist immer umständlich. Zumindest was die Zeit angeht, die zu verwenden ist. Es müsste einen Buchstabenduft geben. Oder einen […]

„All mein Gedanken…“

Verblüfft stelle ich fest, dass gerade die Liebe mir mein Alleinsein auf der Welt besonders deutlich macht. Denn wenn „Du“ mein Innigstes bist auf dieser Welt, bleibst du eben doch mein Gegenüber, immer wieder der andere, auf den ich zwar setze, aber – eben. Insofern dreht sich mir gerade die Richtung. Bislang dachte ich, man […]

Stärke

Früher – und das heißt eigentlich: bis gestern – dachte ich, stark sei man, wenn es einem nichts ausmacht. Heute weiß ich: Stark bin ich, wenn es mir etwas ausmacht, ich aber trotzdem stehen bleibe. Und weiter meine Angelegenheiten verfolge, trotz schlafloser Nacht oder zu Beton erstarrter Gedanken.

Das Unbewusste guckt mit

Das ist ja eigentlich der größte blinde Fleck in meiner Zunft, nicht daran zu denken, dass alles Gesehene auch unbewusst wahrgenommen, gefühlt und gedeutet wird. Wenn ich als Kunsthistorikerin ein Bild betrachte und beschreibe, kann ich zwar nach allen Regeln vorgehen und sorgfältig alles, was ich sehe nennen, zueinander in Beziehung setzen, deuten (oder auch […]

Spätsommer

Der Wetterfrosch tiriliert sozusagen, wenn es um die Spitzenwerte in der nächsten Woche geht: 27°C! Also noch ein Sommerkleid im Schrank lassen! Wer aber heute aus dem Fenster schaut, sieht einen schönen Spätsommertag heraufziehen. Zeit für melancholische Gefühle. Die Träume drehen sich sowieso schon wieder seit ein, zwei Wochen. Nach ruhigen Nächten kommen morgens regelmäßig […]

Himmel und Hölle

Und die Einsicht – je älter ich werde – dass (zumindest zu Lebzeiten) beides gleichzeitig ist, sich also keineswegs die Frage von „entweder/oder“ stellt. Daraus ergibt sich einiges. Früher war es klar: sobald etwas schief ging, oder auch nur eine Unpässlichkeit meinen Alltag trübte, ging es nicht gut oder gleich schon schlecht. Die Einstellung dahinter: […]

Überraschung!

Und dazu noch eine richtig gute. Denn dass ich echte Papier-Post auf einen Blog-Beitrag übers Briefschreiben bekomme, damit hätte (und habe ich auch) nicht gerechnet! Statt Verträgen, Rechnungen oder Werbung tatsächlich mal handgeschriebene Post auf dem Büro-Schreibtisch: Wow! Das hat mir einen tollen Arbeitstag beschert und also: herzlichen Dank! Tatsächlich überlege ich seit dem Blog-Beitrag […]