Heiter bis wolkig

Als ich jünger war, hatte ich mir das nicht so vorgestellt: Fünfzig zu sein und noch immer – oder immer wieder – durch alle möglichen Gefühlsregungen durchzurasen, manchmal drei oder vier an einem Tag. Ich dachte in dem Alter weiser zu sein, entspannter und abgeklärter. O.K. wahrscheinlich ist da was dran. Ich möchte es nicht riskieren, auch nur einen Tag der nächsten Woche als 18 oder 20jährige zu durchlaufen. Stress war etwas, was ich als junge Frau sehr schlecht abkonnte. Aber die Emotionen bleiben. Vielleicht auch, weil ich mehr gesehen habe, und mich heftiger ärgern aber auch viel intensiver freuen kann. Gestern war so ein Tag. Von Hölle bis Himmel (und damit zumindest aufsteigend). Was das heißt? Unreif zu bleiben – oder einfach nur lebendig. Wer weiß…

Einsortiert unter: Allgemein

von

Wer die Welt erkennen will, muss ganz genau hinsehen. Schon als Kind habe ich mir häufig die Augen gerieben und - wenn es sein musste - noch einmal hingesehen. Mittlerweile arbeite ich als Journalistin und als Autorin. Auch hier ist das genaue Hinsehen, keineswegs das Schreiben, die, wenn man so will, Kerntätigkeit (auch nicht das Telefonieren, obwohl es oft genug so scheint). Doch während ich meinen Blick bei der Arbeit fokussiere und das Gesehene zu allen möglichen Richtungen hin ausleuchte, möchte ich in meinem Blog kurze Blicke wagen. Wer zurückschaut, ist herzlich willkommen.

Comments 3

  1. Tanja im Norden 5. August 2017

    Wenn ich mir mich als Zwanzigjährige in der kommenden Woche vorstelle, biegen sich mir alle Fußnägel senkrecht nach oben. Aber ich weiß noch, dass ich mir mit 20 viel weniger Gedanken über vieles gemacht habe, das mir heute durch den Kopf geht. Dafür waren da Sorgen, an die ich heute keine Milisekunde mehr verschwende. Ich würde die kommende Woche auch als zwanzigjährige wuppen, es würde nicht mehr oder weniger sondern nur anders chaotisch. Aber wenn die heute fast Vierzigjährige dabei zuschauen müsste, würde sie sich die Augen zuhalten und ganz vorsichtig mit angehaltenem Atem zwischen den Fingern durchlunsen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s