Bilderparade

Wer an einem lauen Sommerabend über den Columbiadamm fährt, hat was zu sehen. In einem fort und auf beiden Fahrbahnseiten parken Lastwagen, Wohnwagen, Anhänger und die meisten von ihnen haben vom langen Stehen an der gleichen Stelle Farbe angenommen. Nicht, dass sie braun geworden sind. Sie sind eher bunt, denn hier tummeln sich offensichtlich Menschen mit Farbdosen, die Herumgeparktes für die besseren Wände halten. Zugegeben, hier und da muss es wohl schnell gehen. Und mehr als eine ungefähre Zeichnung oder etwas zackig Ausgemaltes gibt es dann nicht. Aber manchmal gibt es doch was zu lachen, so, wenn Buchstaben Zähne zeigen sich in Wurmform zusammenquetschen oder einen kleinen Gespensteraufstand proben.

Einsortiert unter: Allgemein

von

Wer die Welt erkennen will, muss ganz genau hinsehen. Schon als Kind habe ich mir häufig die Augen gerieben und - wenn es sein musste - noch einmal hingesehen. Mittlerweile arbeite ich als Journalistin und als Autorin. Auch hier ist das genaue Hinsehen, keineswegs das Schreiben, die, wenn man so will, Kerntätigkeit (auch nicht das Telefonieren, obwohl es oft genug so scheint). Doch während ich meinen Blick bei der Arbeit fokussiere und das Gesehene zu allen möglichen Richtungen hin ausleuchte, möchte ich in meinem Blog kurze Blicke wagen. Wer zurückschaut, ist herzlich willkommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s