Klar sehen

Wenn ich in meine Kindheits-Heimat fahre, bleiben Erinnerungen nicht aus – um es vorsichtig zu formulieren: Tatsächlich werde ich von alten Bildern, Geschichten, Gerüchen geradezu bombardiert.

Die lange Bahnfahrt zurück gab mir gestern Gelegenheit, über einige davon nachzudenken. Ich kam an den Punkt, an dem ich mich – mit 18 oder 19 gegen ein „konventionelles“ Leben, also das mit Familie und eigenem Besitz, entschieden habe. Und mir steht wieder vor Augen, was ich lange, lange völlig vergessen hatte. Die Alternative hieß: Kunst.

Filed under: Allgemein

von

Wer die Welt erkennen will, muss ganz genau hinsehen. Schon als Kind habe ich mir häufig die Augen gerieben und - wenn es sein musste - noch einmal hingesehen. Mittlerweile arbeite ich als Journalistin und als Autorin. Auch hier ist das genaue Hinsehen, keineswegs das Schreiben, die, wenn man so will, Kerntätigkeit (auch nicht das Telefonieren, obwohl es oft genug so scheint). Doch während ich meinen Blick bei der Arbeit fokussiere und das Gesehene zu allen möglichen Richtungen hin ausleuchte, möchte ich in meinem Blog kurze Blicke wagen. Wer zurückschaut, ist herzlich willkommen.

Comments 2

    • Stephanie Jaeckel 28. März 2019

      Ja, das war stimmig und bleibt bis heute die Basis meines Lebens. Mir war nur nicht mehr klar, dass Kunst der Grund war. Ich wusste ja, dass ich nicht selbst kreativ sein würde und Kunstgeschichte kam erst zwei, drei Jahre später auf den Plan. Es war also eine Entscheidung vor der eigentlichen Wahl. Das hat mich rückblickend wirklich überrascht.

      Liken

Schreibe eine Antwort zu Myriade Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s