Science-Fiction-Kunst

Wer gerne ins All reist, ist bei der aktuellen Ausstellung „Crash“ der südkoreanischen Künstlerin Lee Bul im Berliner Martin-Gropius-Bau gut aufgehoben. Ihre allesamt futuristisch anmutenden Gebilde (Aliens und Cyborgs sind für sie noch die einfachste Übung), scheinen aus ihren Träumen direkt in die Wirklichkeit verwandelt, sehr genau, sehr kühl, sehr schlüssig.

Und auch unvollkommen, hier kommt die Zukunft nicht als bessere Version der Gegenwart ins Bild, allerdings auch nicht als deren Horrorvariante. Versehrtheit der (künstlichen) Kreatur spielt ebenso mit, wie die dunklen Seiten, die dennoch nie die Oberhand gewinnt, weil Fantasie und vor allem viel Licht die künstl(er)ische Welt von Lee Bul prägen. In einer Rezension habe ich das Wort „verspielt“ gelesen, was bei mir eher die Assoziation von Offenheit aufploppen ließ: es gibt keine Grenzen, alles ist möglich. Als Kunsthistorikerin hat mich umgehauen, wie selbstverständlich Bul verschiedene Stile oder Epochen – vom Expressionismus über Jugendstil, Punk, Futurismus und grandiose Filmstils, usf. – zu etwas ganz Eigenem vermischt. Da bleibt nirgends ein schaler Geschmack von „nachgemacht“ oder „in die Gegenwart transponiert“. Es passt, weil Bull das Eigene stets mit verarbeitet. Ein Ausstellungsrundgang wie die Reise in eine andere Welt. Noch bis zum 13.01.2019.

Filed under: Rezension

von

Wer die Welt erkennen will, muss ganz genau hinsehen. Schon als Kind habe ich mir häufig die Augen gerieben und - wenn es sein musste - noch einmal hingesehen. Mittlerweile arbeite ich als Journalistin und als Autorin. Auch hier ist das genaue Hinsehen, keineswegs das Schreiben, die, wenn man so will, Kerntätigkeit (auch nicht das Telefonieren, obwohl es oft genug so scheint). Doch während ich meinen Blick bei der Arbeit fokussiere und das Gesehene zu allen möglichen Richtungen hin ausleuchte, möchte ich in meinem Blog kurze Blicke wagen. Wer zurückschaut, ist herzlich willkommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s