Im Trüben fischen. Oder: Was belastet mich eigentlich?

Das ist eigentlich keine Frage, die mich treibt. Vieles ist lästig. Oder mehr als das. Aber ich akzeptiere Lasten. Meist zumindest. Zu oft habe ich Überraschungen erlebt. Wie das Schwere plötzlich leicht wurde. Oder wie ich einen Ausweg finden konnte. Oder wie schön es sein kann, wenn alles lästige weggeräumt ist.

Doch so komme ich wahrscheinlich nicht weiter. Mein Körper streikt. Bäume ausreißen ist nicht mehr jede Woche. Berge versetzen auch nicht. Der Abstieg beginnt. So dramatisch scheint mir das zumindest im Moment. Ich weiß, dass ein schwächelndes Herz nicht unbedingt heißt, ich müsse weniger arbeiten. Oder mich schonen. Es bedeutet aber eine sehr genaue Revision aller Selbstverständlichkeiten. Und wahrscheinlich werde ich einige Darlings eiskalt abservieren müssen: Lieblingseitelkeiten, Lieblingsaversionen oder Bequemlichkeiten, die sich eingeschlichen haben.

Dennoch bleibt mir gerade die Frage meiner Ärztin quer im Kopf hängen: Was belastet Sie? – Mich doch nichts! Möchte ich aufgebracht antworten. Ich werde mit allem fertig! Bin doch kein Mädchen…

Ob das schon die Antwort ist?

Filed under: Allgemein

von

Wer die Welt erkennen will, muss ganz genau hinsehen. Schon als Kind habe ich mir häufig die Augen gerieben und - wenn es sein musste - noch einmal hingesehen. Mittlerweile arbeite ich als Journalistin und als Autorin. Auch hier ist das genaue Hinsehen, keineswegs das Schreiben, die, wenn man so will, Kerntätigkeit (auch nicht das Telefonieren, obwohl es oft genug so scheint). Doch während ich meinen Blick bei der Arbeit fokussiere und das Gesehene zu allen möglichen Richtungen hin ausleuchte, möchte ich in meinem Blog kurze Blicke wagen. Wer zurückschaut, ist herzlich willkommen.

Comments 4

  1. Pia und das Monsterherz 12. Juli 2018

    Aber wie oft steckt man so sehr in allen Bequemlichkeiten fest, hat mit einer Selbstverständlichkeit zu viel aufgeschultert und aus den Augen verloren was wirklich belastet?
    So ging es mir schon oft und dann sehe, begreife und verstehe ich erst mit einigem Abstand.
    Wurdesr du eigentlich sonst auch untersucht auf irgendwelche Mängel, Schilddrüse,…?
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s