Zeit haben

Manchmal reicht schon eine freie Stunde, um etwas zu machen, was man weder geplant noch vorausgesehen hat. Was vielleicht auch richtig zweckfrei ist, aber trotzdem spannend, oder zumindest vergnüglich. So hatte ich gestern plötzlich noch eine Stunde Zeit, bevor es zum Abendessen ging und ich saß auf einer Wiese und neben mir gab es diese lustigen Kiesel und ich fing an, sie zu Mustern zu legen und zu fotografieren.

IMG_8416

Natürlich – pures selbstvergessenes Spiel. Aber danach war ich derart zufrieden, als hätte ich einen tollen Text geschrieben. Oder was-weiß-ich für eine Idee gehabt…

 

IMG_8410

Um ehrlich zu sein, ich bin sogar fünf Minuten zu spät zum Essen gekommen.

Filed under: Allgemein

von

Wer die Welt erkennen will, muss ganz genau hinsehen. Schon als Kind habe ich mir häufig die Augen gerieben und - wenn es sein musste - noch einmal hingesehen. Mittlerweile arbeite ich als Journalistin und als Autorin. Auch hier ist das genaue Hinsehen, keineswegs das Schreiben, die, wenn man so will, Kerntätigkeit (auch nicht das Telefonieren, obwohl es oft genug so scheint). Doch während ich meinen Blick bei der Arbeit fokussiere und das Gesehene zu allen möglichen Richtungen hin ausleuchte, möchte ich in meinem Blog kurze Blicke wagen. Wer zurückschaut, ist herzlich willkommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s