Wählen

Weil ich am 24. September nicht in Berlin sein werde, habe ich mir die Wahlunterlagen nach Hause kommen lassen. In der Hauptstadt sind zwei Entscheidungen zu treffen, zur Bundestagswahl und zur Frage, ob der Flughafen Tegel weiterlaufen oder geschlossen werden soll. Ich fühle mich mit beiden Themen überfordert. Unendlich viele Fürs und Widers stehen sich entgegen, ich ertappe mich dabei, am liebsten kneifen zu wollen. Ich habe mir lustlos die amtliche Information zum Volksentscheid zum Flughafen durchgesehen und mir – immerhin – im Mietermagazin die Positionen der großen Parteien zu Wohnen und Städtebau in Berlin angeschaut. Ich habe mich durch den Wahl-O-Mat gezwängt und bei vielen dort gestellten Fragen gemerkt, dass ich nicht mal die Spur einer Ahnung habe, was es damit auf sich hat. Morgen werde ich mir im knallvollen Terminkalender zwei Stunden freischaufeln. Um nachzudenken. Wenigstens das. Fühlt es sich so an, wenn einem die Demokratie schon zu selbstverständlich geworden ist?

Einsortiert unter: Allgemein

von

Wer die Welt erkennen will, muss ganz genau hinsehen. Schon als Kind habe ich mir häufig die Augen gerieben und - wenn es sein musste - noch einmal hingesehen. Mittlerweile arbeite ich als Journalistin und als Autorin. Auch hier ist das genaue Hinsehen, keineswegs das Schreiben, die, wenn man so will, Kerntätigkeit (auch nicht das Telefonieren, obwohl es oft genug so scheint). Doch während ich meinen Blick bei der Arbeit fokussiere und das Gesehene zu allen möglichen Richtungen hin ausleuchte, möchte ich in meinem Blog kurze Blicke wagen. Wer zurückschaut, ist herzlich willkommen.

Comments 3

  1. Elisabeth Lindau 31. August 2017

    Ja, schwierige Herausforderungen. Ich bin auch nicht froh darüber, dass ich wählen muss. Dabei sollte ich froh darüber sein, dass ich wählen kann. Aber dieses Gefühl will sich nicht richtig einstellen. Mich bewegt da eher eine Art Pflichtgefühl.
    Gut, dass du dir extra noch ein wenig Zeit nimmst, um deinen Weg durch Prioritäten, Parteien und Parolen zu finden. Viel Erfolg !

    Gefällt mir

  2. papiertänzerin 31. August 2017

    Du sprichst mir aus der Seele. Verwirrung. Aber wählen will ich unbedingt. Zur Motivation werde ich mit meiner Tochter den Film „Die göttliche Ordnung“ gucken. Und das „Bündnis Grundeinkommen“ motiviert mich auch. Wünsche dir zwei angenehme Stündchen ohne rauchenden Kopf…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s