Auswendiglernen

An mir ist es ja vorbei gegangen, das Auswendiglernen (vornehmlich) von Gedichten. Als Schülerin war ich froh. Schnöde fand ich das Repetieren bereits vorhandener Texte, nix zum dranrum Denken, geschweige denn zum Diskutieren. Wie falsch ich lag! Oder so: Eigentlich geht es nicht ums Lernen an sich. Es geht darum, einen Zugang zu finden, ein Ohr zu entwickeln, Rhythmen zu unterscheiden, Material zu sammeln. Wir sehen nur, was wir wissen, ist eine Vermutung, die gerade in der Kunstvermittlung den Wert des Benennens hochhält. Umgekehrt kann ich heute bestätigen, dass ich Jamben oder Trochäen nicht erkenne, selbst die Frage, ob die aktuelle Übersetzung der Odyssee in Versen oder als Prosa daherkommt, war für mich kniffelig (ich meine, ich habe das Buch gelesen!). Erlernte Texte sind wie Muster. Ich kann sie zur Hand nehmen (oder vor mein geistiges Auge klemmen), sobald mir etwas neues, unbekanntes über den Weg läuft. Vielleicht wäre es leichter, mit so einem Musterköfferchen durch die stets neu anbrandende Bücherflut zu waten. Andererseits – ? Nee. Musterköfferchen! Und ich hab keins. Klauen geht in diesem (seltenen) Fall nicht. Da muss ich mir wohl was anderes überlegen.

Das Foto zeigt die harsche Durchquerung einer neuen Literatur ohne Musterköfferchen. Sehr bunt, sehr abstrakt, sehr verwackelt. Eigentlich ganz schön. Aber, pffff….

Filed under: Allgemein

von

Wer die Welt erkennen will, muss ganz genau hinsehen. Schon als Kind habe ich mir häufig die Augen gerieben und - wenn es sein musste - noch einmal hingesehen. Mittlerweile arbeite ich als Journalistin und als Autorin. Auch hier ist das genaue Hinsehen, keineswegs das Schreiben, die, wenn man so will, Kerntätigkeit (auch nicht das Telefonieren, obwohl es oft genug so scheint). Doch während ich meinen Blick bei der Arbeit fokussiere und das Gesehene zu allen möglichen Richtungen hin ausleuchte, möchte ich in meinem Blog kurze Blicke wagen. Wer zurückschaut, ist herzlich willkommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s