Global!

Für alle die, die meinen, Deutschland könne – egal in welcher Hinsicht – sein eigenes Süppchen kochen, hier der Auszug eines Artikels, den ich gerade bei Spiegel-online gelesen habe. Es wird höchste Zeit, wieder klar zu denken! Auch ein Virus kann helfen…

Deutschland hängt am Tropf von Schwellenländern wie China, wenn es um die Versorgung mit lebenswichtigen Arzneimitteln geht. Einst nannte sich die Bundesrepublik „Apotheke der Welt“ – heute steht ein Großteil der Fabriken, in denen die Grundsubstanzen für Medikamente hergestellt werden, in China oder Indien. Die meisten Wirkstoffe – so genannte kleine Moleküle – sind nicht besonders schwer zu produzieren. Sie machen einen Großteil aller Arzneimittel aus, darunter fallen Blutdrucksenker, Schmerzmittel, Antibiotika oder Herzmedikamente genauso wie Antidepressiva, Chemotherapien und Betäubungsmittel. Sie werden fast ausschließlich außerhalb der Europäischen Union produziert.“

Filed under: Allgemein

von

Wer die Welt erkennen will, muss ganz genau hinsehen. Schon als Kind habe ich mir häufig die Augen gerieben und - wenn es sein musste - noch einmal hingesehen. Mittlerweile arbeite ich als Journalistin und als Autorin. Auch hier ist das genaue Hinsehen, keineswegs das Schreiben, die, wenn man so will, Kerntätigkeit (auch nicht das Telefonieren, obwohl es oft genug so scheint). Doch während ich meinen Blick bei der Arbeit fokussiere und das Gesehene zu allen möglichen Richtungen hin ausleuchte, möchte ich in meinem Blog kurze Blicke wagen. Wer zurückschaut, ist herzlich willkommen.

Comments 5

  1. Leinwandartistin 5. Februar 2020

    Ja, das erfahre ich leider aus erster Hand – mein Wirkstoff, den ich dringend brauche und für den es keinen äquivalenten Ersatz gibt, ist schon seit dem Sommer schwer lieferbar. Noch habe ich eine findige Apotheke gefunden, die das Präparat vorrätig hat. Muffensausen, was da noch kommen mag …

    Gefällt 2 Personen

  2. kormoranflug 5. Februar 2020

    So lange Schering vom Bund Fördergelder bekam haben sie die Pillen-fabrik in Berlin rotieren lassen. Jetzt müssen wir in China betteln und die Konzerne haben sich schon wieder verkauft, obwohl die Grundlagenforschung durch den Staat (von uns allen) bezahlt wurde. Eine Schande!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s