Ein Beitrag zur Leipziger Büchermesse

Die Klunker werden erwachsen. 2015 als Wette mit mir selbst entstanden (schaffe ich es, jeden Tag einen Blog-Text zu schreiben?), will ich dieses Jahr eine neue Richtung einschlagen. Als Buch- und Ausstellungsrezensentin möchte ich auch auf meinem Blog mehr Literatur und Kunst zeigen, vorstellen, besprechen. In den bereits erschienen Beiträgen ging es meist um Entdeckungen, die ich mit Begeisterung gepostet habe. Ich habe gelegentlich Bücher auf dem Bloggerportal von Randomhouse bestellt – hier gab es auch schon mal enttäuschte Erwartungen. Das heißt, als Bloggerin möchte ich vor allem Funde (Neuerscheinungen, aber auch immer wieder Klassiker oder vergessene Titel) präsentieren, was mir nicht gefällt, schafft es möglicherweise erst gar nicht auf die Seite. Aber natürlich gilt: Kritik muss sein. Hier wird ausdrücklich nicht nur gejubelt.

Um eine ungefähre Vorstellung von meinen Interessen zu geben, stelle ich die letzten 10 Rezensionen oder Literatur-Texte hier ein. Weil es schnell gehen muss, ohne dazugehöriges Erscheinungsdatum (kann ich gerne nachreichen – ich denke, man erwischt die Texte auch so – !?). Wenn noch jemand Rückmeldungen geben möchte: über Kommentare freue ich mich immer.

 

Gerlind Reinshagen, Atem anhalten. (2018) 🖖🖖🖖🖖🖖

Carolin Ecke, Wie wir begehren. (2012) 🖖🖖🖖🖖

Reinhardt Kleist, Nick Cave – Mercy on me (2017) 🖖🖖🖖

David Foekinos, Das geheime Leben des Monsieur Pick (2017) 💣

Anne Carson, Albertine – 59 Liebesübungen (2017) 🖖🖖🖖🖖🖖

Bodo Hell, Ritus und Rita (2017) 🖖🖖🖖

Julia Weber, Immer ist alles schön (2017) 🖖🖖🖖🖖

Homer, Odyssee (TB 2016) 🖖🖖🖖🖖🖖

Nachruf auf Paula Fox, 2017

Hunde zwischen Buchdeckeln, Paul Auster – Garth Stein – Jon Fosse – Monika Maron, 2017

Filed under: Allgemein

von

Wer die Welt erkennen will, muss ganz genau hinsehen. Schon als Kind habe ich mir häufig die Augen gerieben und - wenn es sein musste - noch einmal hingesehen. Mittlerweile arbeite ich als Journalistin und als Autorin. Auch hier ist das genaue Hinsehen, keineswegs das Schreiben, die, wenn man so will, Kerntätigkeit (auch nicht das Telefonieren, obwohl es oft genug so scheint). Doch während ich meinen Blick bei der Arbeit fokussiere und das Gesehene zu allen möglichen Richtungen hin ausleuchte, möchte ich in meinem Blog kurze Blicke wagen. Wer zurückschaut, ist herzlich willkommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s