Anders, als man denkt…

ist wahrscheinlich öfters als man meint… Wer eine Arbeit ein letztes Mal in die Hand nimmt und abschließt, kennt wohl die ganze Bandbreite der Gefühle: Ist es das, was ich wollte? Ist es die beste aller Möglichkeiten? Gefällt es mir? Gibt es Fehler? Wenn ja, sind sie noch zu beheben oder kann ich damit leben? Habe ich alles ausgeschöpft, was mir zur Verfügung stand?

Bei jeder Produktion ist dieser letzte Moment ein anderer. Meine Erfahrung ist, dass ich ungefähr so ankomme, wie ich losgegangen bin. Allerdings gibt es immer glückliche und unglückliche Wendungen. Es können krasse Fehler unterlaufen, die einen Teil der Arbeit ruinieren. Oder die, ganz im Gegenteil, die Arbeit erst brillant machen, weil sie unerwartete Lösungen fordern. Diesmal war ich darauf vorbereitet, ganz große Schnitte und Änderungen vorzunehmen, und dann war es eigentlich nur an wenigen Stellen eine Art Feinjustierung. Natürlich bin ich verunsichert. Aber ich merke, auch wenn ich Januar-Kind und damit ein Steinbock bin, die Nummer mit dem Kopf durch die Wand ist nicht jedes Mal die richtige… Was soll ich sagen: Es ist fertig und es ist gut so.

Einsortiert unter: Allgemein

von

Wer die Welt erkennen will, muss ganz genau hinsehen. Schon als Kind habe ich mir häufig die Augen gerieben und - wenn es sein musste - noch einmal hingesehen. Mittlerweile arbeite ich als Journalistin und als Autorin. Auch hier ist das genaue Hinsehen, keineswegs das Schreiben, die, wenn man so will, Kerntätigkeit (auch nicht das Telefonieren, obwohl es oft genug so scheint). Doch während ich meinen Blick bei der Arbeit fokussiere und das Gesehene zu allen möglichen Richtungen hin ausleuchte, möchte ich in meinem Blog kurze Blicke wagen. Wer zurückschaut, ist herzlich willkommen.

Comments 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s