Besinnlich – oder vielleicht doch mit Karacho

zur Besinnung kommen? Ich habe durchaus etwas für die besinnliche Vorweihnachtszeit. Die schönen Abenddämmerungen, die frühen Nächte, die dunklen Stunden, wie gemacht für Kerzenlicht und Abende auf dem Sofa. Doch die urbane Weihnachtsdekoration mit Buden, Bimmeln und Blühwein (sorry), das ist übel, kaum auszuhalten und vor allem nicht zu umgehen. Auf dem Weg zu einem neuen Föhn und Telefon war ein Weihnachtsmarkt zu überqueren, die Novemberwolken hingen tief und wahnsinnig schlecht gelaunt in den Trubel hinein, ein Bild zum Heulen. Aber es gab da etwas, vital, vor allem laut, das das Bild störte. Ein Rhythmus (oder waren es mehrere?), ein Krach, wie ein wahrhaftiger Höllenlärm. Da schien tatsächlich jemand gegen die Himmelstür anzuschlagen.

Dass es nur einer war, wollten meine Ohren nicht glauben. Die Augen weigerten sich, die Giraffe zu schlucken. Nur wenige Sekunden, nach dem ich das Foto gemacht habe, war das Spektakel auch schon vorbei: Polizeistreife. Ich habe wenigstens geklatscht. Nein. Es war keine schöne Musik, kein toller Rhythmus. Es war Verzweiflung darin und ein enormes Können. Und es war unheimlich. Da, wo solche Musik herkommt, dachte ich, möchte ich nicht sein. Kann es sein, dass die Giraffe verrückt ist? Meine Verstörung ist geblieben. Das Bild und das wilde Trommeln haben mich verschreckt. Nein. Es ist lange nicht alles das, was es scheint. Schon gar nicht vor Weihnachten.

Filed under: Allgemein

von

Wer die Welt erkennen will, muss ganz genau hinsehen. Schon als Kind habe ich mir häufig die Augen gerieben und - wenn es sein musste - noch einmal hingesehen. Mittlerweile arbeite ich als Journalistin und als Autorin. Auch hier ist das genaue Hinsehen, keineswegs das Schreiben, die, wenn man so will, Kerntätigkeit (auch nicht das Telefonieren, obwohl es oft genug so scheint). Doch während ich meinen Blick bei der Arbeit fokussiere und das Gesehene zu allen möglichen Richtungen hin ausleuchte, möchte ich in meinem Blog kurze Blicke wagen. Wer zurückschaut, ist herzlich willkommen.

Comments 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s