Wegweiser

Wenn es ein Ranking für die schönsten Senioren gäbe, wäre ihm einer der ersten Plätze sicher. Der kanadische Philosoph Charles Taylor ist mittlerweile 76 und sieht hinreißend aus – vor allem wenn er mit den Händen in der Luft redet. Gerade hat er mit Jürgen Habermas den amerikanischen John W. Kluge-Preis erhalten, eine Art „Ersatz“ für den fehlenden Nobelpreis für Philosophie. Ist ihm wahrscheinlich lieber, als als greiser Schönheitskönig gekürt zu werden. In seiner Arbeit geht es ihm um die Gegenwart, wie wir dahin kamen, wo wir sind, was unsere Irrtümer bezüglich der Vergangenheit und der Zukunft sind. Religion spielt für ihn in seiner Forschung, aber auch im Leben, eine zentrale Rolle, ein seltenes Phänomen bei zeitgenössischen Philosophen. Er motiviert sich nach eigenen Worten mit der Frage: War das wirklich schon alles? Was er sucht ist Fülle. Wenn das kein Wegweiser ist.

Das Foto von Mickey als Super-Mouse habe ich 2011 in Montreal, der Heimatstadt Taylors gemacht. Ob sie immer noch lacht?

Filed under: Allgemein

von

Wer die Welt erkennen will, muss ganz genau hinsehen. Schon als Kind habe ich mir häufig die Augen gerieben und - wenn es sein musste - noch einmal hingesehen. Mittlerweile arbeite ich als Journalistin und als Autorin. Auch hier ist das genaue Hinsehen, keineswegs das Schreiben, die, wenn man so will, Kerntätigkeit (auch nicht das Telefonieren, obwohl es oft genug so scheint). Doch während ich meinen Blick bei der Arbeit fokussiere und das Gesehene zu allen möglichen Richtungen hin ausleuchte, möchte ich in meinem Blog kurze Blicke wagen. Wer zurückschaut, ist herzlich willkommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s